Ubuntu 22.04 – Virtuelle Festplatte erweitern mit LVM

VM angelegt und später festgestellt, dass die Festplatte zu klein ist? Mit LVM kein Problem.

Ubuntu 22.04 bietet bei jeder Neuinstallation standardmäßig an, die Festplatten als LVM (Logical Volume Manager) Gruppe anzulegen. Das ist speziell bei der Erweiterung einer Festplatte jetzt hilfreich.

LVM

Aktueller Stand meiner Festplatte abgefragt mit

df -h

… und wie man sieht, wirds langsam dünn.

df -h

Also erweitern wir unter Vmware wie gewohnt die Festplatte (VM -> Einstellungen -> HDD -> neue Größe angeben). Ich gehe mal auf 60GB…

Ich mounte jetzt ein GParted ISO, um die Partition um den freien Space zu erweitern. Für mich die einfachste Variante, ohne etwas nachinstallieren zu müssen, vor allem wenn die Platte bereits voll ist… 😉

Gparted 1
Gparted 2
Gparted 3
Gparted 4
Gparted 5
Gparted 6

Jetzt die VM starten und den freien Platz „hinter“ der Systemplatte prüfen:

vgdisplay

Sieht schonmal gut aus…

Bild 06.02.24 Um 18.54 1
Achtung! Jetzt brauchen wir wenigstens ein paar Bytes Platz! Ich habe immer alte Logs gelöscht.
Schaut bspw. unter /var/log… nach, ob nicht doch irgendwo ein paar KB’s freizumachen sind…

Jetzt erweitern wir zuerst das Block Volume um den maximal freien Platz mit:

lvextend -l +100%FREE /dev/ubuntu-vg/ubuntu-lv
lvextend

… um gleich danach das Dateisystem zu vergrößern:

resize2fs /dev/mapper/ubuntu--vg-ubuntu--lv
resize2fs

Ein letzter Check mit

df -h

und alles ist wieder gut..

df -h
Beitrag Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschützt Datenschutz-Bestimmungen und Nutzungsbedingungen anwenden.